Süsser die Glocken nie klingen – Weihnachtslied

„Süßer die Glocken nie klingen“ stammt von dem Theologen und Pädagogen, so ist in der Wikipedia zu lesen, F. W. Kritzinger (1816–1890).   Interessant ist, dass die Melodie von dem thüringischen Volkslied „Seht wie die Sonne dort sinket“ stammt.

Jesus, der auch als Sonnenstrahl oder Lichtblick Gottes bezeichnet wird,  ist vielmehr die Sonne, die in unser Leben hineinstrahlen möchte. Er ist die Sonne, die aufgeht und eine neue Zeit beginnen läßt.  „Süßer die Glocken nie klingen“ ist ein Lied, das aus der Weihnachtszeit nicht wegzudenken ist. Gerade, weil der besungene Glockenklang der Weihnachtsglocken als Symbol für Friede, Freude und Weihnachtswonne verstanden werden kann. Und das ist es, was wir uns alle zu Weihnachten wünschen: Friede, Freude und Wonne – zu Weihnachten – und das nicht nur zu Weihnachten, sondern zu jeder Zeit für alle Menschen.

Om Shanti,

Dir eine gesegnete Weihnachtszeit wünscht dir,
Omkara


Hier klicken, um zum Mantra-Singen mp3 Audio zu gelangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.