Gott ist Wahrheit, Liebe, Schönheit

Interessanterweise, so in der westlichen Mythologie steht ja oft der Pfau für Eitelkeit und traditionell ist ja Christentum eine eher weltabwärts gewandte Religion, wo alles, was Vergnügen war, und alles, was Schönheit war, eher einen in Versuchung führt und Teufelswerk sein könnte, mindestens in manchen Aspekten des Christentums. Dort haben sich natürlich viele dann auch andere Gegenbewegungen gebildet. Währenddessen, in Indien galt immer Satyam Shivam Sundaram. Gott ist Satyam, Wahrheit, Shivam, Liebe, und Sundaram, Schönheit. Allerdings ist das auch irgendwo in der Bibel, „war schön und gut“. Und eben hier, die Schönheit, die Schöpfung ist auch schön. So ist Saraswati die Schöpferin und das schließt dann auch ein, das Kreative in uns, es schließt auch ein, die Wissenschaft, auch Wissenschaft ist kreativ, und es schließt ein, die Künste.

Fortsetzung folgt –

Niederschrift eines Mitschnittes eines Vortrags mit Sukadev Bretz.  nach Meditation und Mantra-Singen im Rahmen eines Satsangs bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier einige Weiterführende Links:

Ø      Indische Götter

Ø      Was sind Mantras?

Ø      Hinduismus

Ø      Kirtan – Mantra-Singen: Mit Videos und mp3 Audios, alles kostenlos

Ø      Seminare zum Thema Mantra-Singen und indische Musik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.