Shiva und Swami Vishnu-devananda

Play

ShivaWer oder was ist Shiva? Dazu bekommst du in diesem Blog und in dieser Podcastreihe immer wieder neue Anregungen und Denkanstöße. Shiva hat so viele Aspekte: Shiva ist das Kosmische Bewusstsein – also eins mit Brahman. Als Shiva Nataraj ist er der Kosmische Tänzer – und steht für den Tanz des Universums. Shiva sitzt in Meditation – und ist damit der Ur-Yogi. Über diese und weitere Aspekte von Shiva spricht Sukadev in diesem Podcast. Er spricht insbesondere darüber, wie er in seinem Meister, Swami Vishnu-devananda, eine Verkörperung von Shiva gesehen hat. Das ist jetzt nicht als “Avatar” zu verstehen. Vielmehr hatte Swami Vishnu-devananda die Eigenschaften von Shiva im Alltag gelebt – und damit gelehrt.

Swami Sivananda

Einer der ganz großen Meister des Yoga war Swami Sivananda. Er lebte von 1887-1963.

Er schätzte Mantras über alles. Anfang der 30er Jahren startete er eine Kirtan-Bewegung in Nordindien bzw. Nordwestindien.

Mitte der 30er Jahre gründete er dann den Sivananda Ashram in Rishikesh, wo er einen ganzheitlichen Yoga lehrte.

Eines seiner besonderen Werke ist das Buch “Japa Yoga”. Dort findest du sehr viele Informationen zum Thema “Mantra” und Mantra-Rezitation. Japa heißt ja nichts anderes als “Mantra-Rezitation”. Das Buch Japa Yoga ist übrigens ins Deutsche übersetzt worden und im Yoga Vidya Verlag erschienen.

Hier einige Links zu Swami Sivananda: